Die Notfallkarte:

 

Ist ein Patient im Notfall nicht mehr ansprechbar, fehlen einem Notfallretter wichtige Angaben - möglicherwiese lebensrettende Auskünfte können nicht gegeben werden:

 

wichtige Angaben über Allergien, besondere Medikamenteneinnahmen oder Vorerkrankungen.

 

Für die Neuauflage einer Notfall-Karte haben sich jetzt die Mitglieder des Bornheimer Seniorenbeirates ausgesprochen.

 

Die Notfallkarte besteht aus einem vom Patienten auszufüllenden Vordruck. Hier werden persönliche Daten und Angaben zu Hausarzt, Krankenkasse, Patientenverfügung, zu benachrichtigende Person, sowie Grunderkrankungen, aktuelle Medikamente, Besonderheiten, Allergien und letzter Krankenhausaufenthalt eingetragen.

 

Eine Karte soll man immer bei sich tragen, eine zweite innen direkt neben der Wohnungstür in Augenhöhe anbringen. So haben die Retter im Notfall schnellen Zugang zu den Daten, die sie für eine Akutbehandlung benötigen.

 

Mit der Notfallkarte ist eine schnelle Hilfe in Notfällen möglich.

 

Ein Sponsor wurde gefunden und bei der Sitzung des Seniorenbeirats am 27.06.2019 wurden die Notfallkarten der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

 

Vorstellung der Notfallkarte im Bornheimer Rathaus

(Zum Beitrag auf blauen Text klicken)